Akershus - Urlaub am Oslofjord

Provinz Akershus in Norwegen: Urlaub, Info, Unterkunft, Ferienhaus, Ferienwohnung am Oslofjord

Akershus ist eine Provinz in Südnorwegen. Sie grenzt an den Oslofjord und die eigenständige Provinz Oslo. Bekannte Städte sind Lillestrøm, Sandvika, Bærum, Asker, Skedsmo, Lørenskog, Ski, Ullensaker und Sørum. Insgesamt leben etwa 519.000 Menschen in der zweitgrößten Fylke Norwegens. Die günstige Lage an der Spitze des Oslofjords macht Akershus zu einem interessanten Urlaubsgebiet. Es gibt viele kleine Dörfer und Städte, in denen es Ferienhäuser und Ferienwohnungen gibt. Die Mischung aus Kultur und Natur ist in dieser Region besonders reizvoll. Im nahen Oslo wird großstädtisches Leben geboten. Aber nur einige Kilometer entfernt gibt es idyllische Landschaften. Das vielfältige Unterhaltungsanbot im Sommer und im Winter ist die perfekte Ergänzung.

Wissenswertes: Die Verwaltung der Provinz befindet sich in Oslo. Auch die Festung Akerhus, die als Namensgeber diente, befindet sich in der norwegischen Hauptstadt. Die mittelalterliche Burg wurde im 13. Jahrhundert errichtet und später zu einem Renaissanceschloss umgebaut. Die Akerhus wird immer noch von der norwegischen Königsfamilie genutzt. Besonders interessant ist das integrierte Widerstandsmuseum, das dem Zweiten Weltkrieg und der norwegischen Widerstandsbewegung gewidmet ist. Die Schlosskirche ist die Grablege der Königsfamilie.

Natur: Akershus hat eine weitgehend flache Landschaft, die berühmt ist für ihr sattes Grün. Es gibt Wälder und große Wiesen, auf denen im Sommer diverse Wildblumen erblühen. Die Einwohner von Oslo verbringen ihre Wochenende gerne in diesem Gebiet und entspannen vom Alltag. In Akershus gibt es mehr als 2000 Seen. Die meisten sind recht klein und ideal für Angler und Badetouristen geeignet. Der höchste „Berg“ ist der Fjellsjøkampen mit 812 Metern.

Klima: Der Golfstrom sorgt dafür, dass der Oslofjord ein sehr mildes Klima hat. In Oslo wird im Sommer eine Durchschnittstemperatur von etwa 17 °C erreicht. Die Winter sind mild und deswegen friert der Fjord nicht zu. Im Hochsommer ist die schönste Reisezeit, aber auch Herbst und Frühling sind reizvoll. Im Winter bietet sich der März als bester Reisemonat an. Auch wenn es statistisch gesehen weniger Niederschläge gibt als in anderen Landesteilen, sollte man auch im Sommer immer mit Regen rechnen. Nicht umsonst besitzt jeder Norweger ein Paar Regenstiefel.

Sehenswürdigkeiten: Der Tusenfryd ist der größte Freizeitpark in Norwegen und besonders bei Familien sehr beliebt. Bei Jessheim befindet sich der größte Grabhügel in Nordeuropa, der Raknehaugen. Die Oscarsborg ist eine mittelalterliche Festung und gehört zu Drøbak. In Eidsvoll kann man das Herrenhaus besuchen, in dem im Jahr 1814 die norwegische Verfassung beschlossen wurde. Ein angegliedertes Museum führt den Besucher in die Geschichte Norwegens ein. Diese wird auch auf Wanderungen lebendig, denn es gibt zahlreiche Überreste am Wegesrand, z.B. Grabstätten oder Gedenksteine.

Ausflugsmöglichkeiten: Oslo wartet mit einer tolle Museumslandschaft und einem vielfältigen kulturellen Angebot auf. Nur ein kleiner Teil des Stadtgebietes ist bebaut. Die zahlreichen Grünflächen sorgen für ein einzigartiges Flair. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Holmenkollen. Das berühmte Skigebiet ist nicht nur für Skispringer interessant. Es gibt auch diverse Pisten und Loipen für ganz normale Wintersportler. Eine Bootstour auf dem Oslofjord ist im Sommer besonders schön. Wenn die Sonne auf die vielen Inseln fällt, entsteht eine großartige Stimmung.

Aktivitäten im Urlaub: Golfspieler können in Bærum und Asker an ihrem Handicap arbeiten. In Eidsvoll können Glückssucher das Goldwaschen erlernen. In Hurdal gibt es einen Reithof. Dort werden auch geführte Touren angeboten. In mehreren Städten können Fahrräder geliehen werden. Die flache Landschaft ist auch für Menschen mit geringer Kondition zu bewältigen. Angler können wählen zwischen den zahlreichen Binnengewässern und dem Küstengebiet.

Badeurlaub: An der Küste gibt es eine ganze Reihe schöner Badeplätze. Zudem gibt es einige Badeseen, z.B. den Setten, den Søndre Hølsjøen oder auch den Hurdalsjøen. In Oslo und anderen Städten gibt es zudem Erlebnisbäder, die vor allem in der kalten Jahreszeit gerne genutzt werden.

Wintersport: Das größte Skigebiet ist das Hurdal Skisenter. Auf insgesamt zehn Pisten können Skifahrer ihr Können testen. Besonders schön ist es abends, wenn das Flutlicht eingeschaltet wird. Langläufer finden rund um den Garsjøen eine sehr schöne Loipe vor.

Anreise: Die Reise nach Akershus ist sehr unkompliziert. In Kiel legen täglich Fähren nach Oslo ab. Zudem gibt es auch gute Flugverbindungen von Hamburg und Berlin nach Oslo. Da die meisten Urlauber auch die nähere Umgebung kennenlernen wollen, empfiehlt sich die Einreise mit dem eigenen PKW. Alternativ kann vor Ort auf einen Mietwagen zurückgegriffen werden. Fähren Oslofjord