Gudbrandsdalen, die Seele Norwegens

Gudbrandsdalen - Norwegen Urlaub: Info, Reisen und Unterkünfte in Gudbrandsdalen

Ein Tal der Täler und mittendrin Natur, Abenteuer, Mystik und Kultur, die schon zahlreiche Künstler inspirierten. Das Norwegen überall einem einzigen Naturparadies gleicht, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch in der Region Gudbrandsdalen scheint die Seele des Volkes zu liegen. Was das bedeutet, kann man nur erfahren, wenn man ein Ferienhaus in Gudbrandsdalen anmietet, die Historik auf sich wirken lässt, die Köstlichkeiten probiert, sowie der Landschaft und den Menschen mit ihrer Tradition und Musik die Gelegenheit gibt, das Urlauberherz im Sturm zu erobern. Nicht grundlos haben viele Komponisten, Maler oder Schriftsteller die Umgebung Gudbrandsdalens als Muse genutzt.

Wissenswertes: Mit einer Länge von 320 km ist Gudbrandsdalen das längste Tal in ganz Norwegen. Die Region erstreckt sich durch die Fylke Oppland und immer an der Seite ist der Fluss Grundbrandsdalen-Lågen. Im Gudbrandstal, wie der Landstrich auf Deutsch genannt wird, befinden sich zahlreiche Seen. Zudem führt der Hauptverbindungsweg von Oslo nach Trondheim durch das wunderschöne Tal.

Natur: Idyllisch ruht Gudbrandsdalen zwischen den beiden Gebirgszügen von Rondane und Jotunheimen, doch schlafen – schlafen tut hier nichts. Die Umgebung eignet sich für aufregende Abenteuer und die Natur bietet facettenreiche Aktivitäten. Wer dieses Tal erwandert, wird eine Natur erleben die einfach alle Erwartungen übertrifft. Majestätische Berge spiegeln sich in tiefen Seen mit wundervoll klarem Wasser. In der Nähe dunkler Tannenwälder wird die sowieso schon reine und gesunde Luft besonders würzig. Kleine Bäche durchziehen das Tal und die Wälder öffnen sich zu Lichtungen, auf denen mit etwas Glück vielleicht sogar mal ein prächtiger Elch bewundert werden kann. Ein Tal könnte sich nicht facettenreicher präsentieren: Zum Einen erlebt man zwischen den massiven Bergen und Tälern eine prächtige Vielfalt, die zum Verweilen einlädt und Erholung pur bietet, zum Anderen jedoch hat Gudbrandsdalen auch sehr turbulente Seiten – vor allem in den Sommermonaten.

Klima: Im Vergleich zu den Regionen an der Küste Norwegens besitzt Gudbrandsdalen ein kontinentales Klima. Dies bedeutet, dass es im Sommer nur wenige Niederschläge gibt, kaum Wind, aber viel Sonne. Die Tage sind hier länger, als anderswo und zum Teil wird es nachts gar nicht dunkel. Auch wenn der Sommer für einen Familienurlaub am Beliebtesten ist, ist auch der Frühling einen Besuch wert – denn gerade die Flüsse und Wasserfälle überzeugen durch die Kraft des Schmelzwassers.

Sehenswürdigkeiten: In Gudbrandsdalen ist alles sehenswert – soviel vorweg. Trotzdem möchte jeder Norwegen-Urlauber ein paar Highlights. Zwei besondere möchten wir an dieser Stelle aufführen. Die Bergkirche Espedalen wurde erst im Jahr 1974 eingeweiht, doch der dazugehörige Friedhof besteht bereits seit dem 18. Jh. Auch wenn es fraglich ist, ein Friedhof als Sehenswürdigkeit zu erwähnen – gerade dadurch, dass er so herrlich in der Natur eingebettet ist, zählt er zu den außergewöhnlichsten Ruhestätten des Landes. In Norwegen wird man immer wieder den irdischen Kreaturen wie Kobolden und Trollen begegnen – erst recht in und um Nisse Loft Heidal. Es ist der Hauch Mystik, der hier in der Luft liegt. Auch wenn man vieles nicht mit den Augen wahrnehmen kann: Hier begleiten einem Trolle, Elfen und Kobolde – manchmal sogar alle drei zusammen. Der Glaube an Legenden, Sagen und Geschichten gerät hier in den Hintergrund, denn was zählt, ist das Gefühl des Herzens, welches einen hier Schritt für Schritt begleitet.

Ausflugsmöglichkeiten: In den Wintermonaten bieten einige Unterkünfte und Veranstalter Hoppingtouren auf Skiern an, bei denen man von Ort zu Ort fahren kann. Die Ausflugstouren können eine Strecke von 50 bis 170 km aufweisen. Selbstverständlich gibt es solche Touren für unterschiedliche Kenntnisse und Erfahrungen. In Nord-Gudbrandsdalen verläuft die Bergstraße Valdresflya hinauf auf eine wunderschöne Hochebene und an den Bauernhöfen Heidals vorbei. Doch natürlich laden auch die verschiedenen umliegenden Regionen und Fylkes ein, mindestens einen Abstecher zu machen.

Aktivitäten im Urlaub: Gudbrandsdalen ist ein grandioses Abenteuer- und Urlaubsgebiet, das man auf dem Rücken von Pferden noch einmal anders wahrnimmt. Doch wer die Gipfel mit eigener Kraft erklimmen möchte, kann sich natürlich auch Wanderschuhe anziehen und die Region damit erobern: Das Freiheitsgefühl bei den einmaligen Aussichten ist atemberaubend – versprochen! Weitere Urlaubsaktivitäten sind zweifelsohne Golfen, Radfahren, Angeln, Rafting und Canyoning. Etwas Besonderes – neben den doch recht „klassischen“ Aktivitäten – sind die Offroad Fahrzeuge in Kvikne etwa 10 km außerhalb von Vinstra, mit denen man spektakuläre Landschaft auf spektakuläre Art erleben kann.