Indre Nordfjord

Indre Nordfjord - Norwegen Urlaub: Reisen, Info und Unterkunft am Indre Nordfjord

Der Indre Nordfjord besticht durch seine schillernden Bergseen und die saubere Gebirgsluft, ein wahres Familienparadies für Urlaub in Norwegen. Nordfjord ist anders – so wie alles in Norwegen ein wenig anders ist. Hier bekommen Worte wie Weite und Zeit eine neue Bedeutung. Wer eines der vielen Ferienhäuser in der Region Nordfjord gebucht hat, wird lernen, das Frühstück auf der Terrasse zu genießen. Und so wie der Tag schon begonnen hat, wird er hinter jedem Hügel, jeder Kurve durch einmalige Aussichten untermalt. Die Aussicht um den Bereich Indre Nordfjord ist Urlaub für Körper und Seele.

Wissenswertes: Im Herzen Fjordnorwegens liegt die Region Nordfjord, sie liegt zwischen Alesund und Bergen am Fylke Sogn und Fjordane. Massive Gletscher mit einer Höhe von bis zu 1.400 Metern und kraftvolle Berge, die den Charakter eines Mittelgebirges aufweisen, dominieren das Landschaftsbild. Gloppen, Stryn, Hornindal, Selje und Vågsøy sind Gemeinden des Nordfjords.

Natur: Das südliche Gebiet des Nordfjords ist vergletschert. Im Osten und Südosten in Richtung Landesinnere, prägt das Bild. Auf der Nordseite des Nordfjords hat die Landschaft Mittelgebirgscharakter mit Höhen um 1.000 m, teilweise bis 1.400 m. Auf seiner Südseite sind viele der etwa 1.500 m hohen Gipfel vergletschert. Östlich und südöstlich seines Binnenendes erhebt sich das höchste Gebirge, Jotunheimen, was übersetzt „Heim der Riesen“ bedeutet. Das Gebirgsmassiv Jostedalsbreen genießt den Status, ein Naturpark zu sein und prägt den gesamten Charakter der Landschaft. Die Konzentration von verschiedenen Lebensformen ist hier sehr deutlich wahrzunehmen.

Klima: In seinem mittleren Teil wird der Nordfjord breiter und lässt Raum für eine sanfte Hügellandschaft mit mildem Klima. Der Winter an der Küste ist recht mild und niederschlagsreich und hat Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad, im inneren Bereich bis zu minus 20 Grad. In den Sommermonaten klettert das Thermometer auf 18 bis 25 Grad.

Sehenswürdigkeiten: Zu den Sehenswürdigkeiten der Region zählt der Jostedalsbreen – mit Nationalpark, angehörigem Museum und einem üppigen Blumengarten.
Der Heirats- und Jungenfraustein in Hornindal ist nicht zuletzt wegen seinen Mythen sehr sehenswert. Die eine Legende besagt, dass die Braut unter dem Stein hindurch kriechen musste – gelang es ihr nicht, galt sie als schwanger und wurde geächtet. Eine andere besagt, dass die Arbeiterinnen, die zum Sennen nach Nordfjord kamen, sich im Mai und schließlich am Ende ihres Arbeitseinsatzes hindurch zwängen mussten – um zu erkennen, ob sie zugenommen haben.
Das Hexendenkmal in Gloppen wird überschattet von dem Schicksal von mindestens sieben Menschen, die hier öffentlich verurteilt und verbrannt wurden – und ist somit nur ein zweifelhafter, sehenswerter Schauplatz.

Ausflugsmöglichkeiten: Indre Nordfjord ist ein idealer Ausgangspunkt für etliche Touren in die verschiedenen Gebiete der Gletscherregion. Wer mal wieder Trubel erleben möchte, der findet ihn in Oslo oder auch in Bergen, wobei man da schon ein bis zwei Tage für einplanen sollte. Auch hier helfen gute Reiseveranstalter, nach passenden Unterkunftsmöglichkeiten zu suchen.

Aktivitäten im Urlaub: Zu den beliebtesten Urlaubsaktivitäten am Nordfjord gehörten Gletscherwanderungen, Wanderungen allgemein, eine Gletschersafari, natürlich Angeln, Segeln oder auch das Golfen oder alljährlich im Juni das Glopperrockfestival in Gloppe.

Unterkünfte Nordfjord

Urlaubsregionen Norwegen

Urlaubsorte Nordfjord - Norwegen

  • Ålfoten
  • Blaksæter/Stryn
  • Botn/Botnane
  • Byrkjelo
  • Gloppefjorden/Sandane
  • Haugen
  • Hjelle
  • Innvik
  • Kandal
  • Kjelkenes/Indrehus
  • Kråkenes
  • Loen
  • Nordfjordeid
  • Nordfjordeid/Hundvik
  • Olden
  • Sandane
  • Selje
  • Stadlandet
  • Stryn
  • Ulvedal